Freitag, 21. Juli 2017

Silber: Das dritte Buch der Träume

Autorin: Kerstin Gier
Seiten: 464
Verlag: Fischer FJB
ISBN: 978-3-8414-2168-5

Worum geht's?

Das große Finale der Bestseller-Trilogie: »Silber – Das dritte Buch der Träume«
Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden

Quelle

Wer ist die Autorin? 

Kerstin Gier ist Bestsellerautorin und schreibt überaus erfolgreiche Bücher für Jugendliche und Erwachsene. Ihre Leser lieben die Romane besonders für ihren einmaligen Witz, ihren unvergleichlichen Erzählton und ihre perfekte Mischung aus Humor, Romantik und Spannung. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.

Quelle

Wie fand ich es?

FINALER BAND EINER TRILOGIE! EVENTUELL SPOILERGEFAHR!

Vorab - ich bin nicht ganz gedankenlos in diese Lektüre gegangen. Viele andere Leser waren enttäuscht, zumindest war das der allgemeine Eindruck von Silber 3 der bei mir ankam, in den ersten Tagen und Wochen nach der Veröffentlichung. Dementsprechend nervös war ich, ein wenig in der Erwartung enttäuscht zu werden. (Auch wenn mir der Gedanke bei einem Kerstin Gier Buch schwer fiel.) Und dementsprechend froh bin ich sagen zu können, dass mich "Das dritte Buch der Träume" wieder sehr überzeugen konnte!

Der Humor ist wie gewohnt 1A und es ist wirklich mal eine Abwechslung, wie die Autorin locker-leichte Sprüche und Atmosphäre mit Spannung verknüpft. Die Interaktionen der Figuren machen die Geschichte von "Silber" einfach zu der liebenswerten, angenehm zu lesenden Geschichte die sie ist, das wurde auch im dritten Buch der Träume deutlich - aufregend, ohne pessimistisch zu werden und sich zu ernst zu nehmen!

Wo wir schon bei den Figuren sind - Liv und Henry überzeugen weiterhin sowohl zusammen, als auch als Individuen. Besonders ihre Dialoge sind jedoch immer wieder witzig zu lesen. Und auch Grayson und (fast mein persönlicher Liebling) Mia, sowie andere Freunde und Feinde der Protagonisten aus den vergangenen Büchern sind wieder mit dabei. Unter anderem Annabel (und Lulila) hat wieder ihre Auftritte; selbst sie habe ich inzwischen fast ins Herz geschlossen. Und auch das Geheimnis um Secrecy wird endlich gelüftet - das Ergebnis werde ich natürlich nicht verraten, doch so viel kann ich sagen: es hat mich definitiv überrascht!

Das Mysteriöse der Handlung und damit auch das Ende empfand ich, im Gegensatz zu vielen anderen Rezensenten, als absolut passend. So gern ich eine Erklärung und Hintergrundgeschichten zu mystischen Ereignissen und besonderen Vorkommnissen wie den Traumtüren  Und so sehr ich mich auch über einen vierten Band zur Reihe freuen würde, so gut kann ich auch mit dem Ende leben.

"Das dritte Buch der Träume" ist ein Finale das den Figuren gerecht wird - und diese waren für mich immer der Fokus der Reihe. Ich konnte noch einmal mit ihnen lachen und rätseln, und auch wenn die Geschichte ein ruhigeres Ende nahm, konnte ich mitfiebern und wurde sehr gut unterhalten. Garantiert nicht mein letztes Buch von Kerstin Gier!

 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen