Freitag, 24. Februar 2017

[Hörbuch] Bobby Dollar 1 Die dunklen Gassen des Himmels

Autor: Tad Williams
Sprecher: Simon Jäger
Länge: 2 CDs/1040 min
Verlag: der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-1177-2

Worum geht's?

Bobby Dollar ist ein Engel. Als Anwalt kehrt er hin und wieder zur Erde zurück, um die Sterbenden gegen die Mächte der Hölle zu verteidigen und in den Himmel zu geleiten. Dieser Krieg zwischen Himmel und Hölle verschärft sich, als plötzlich eine dritte, unbekannte Macht auf den Plan tritt …

Simon Jäger führt mit seiner unverwechselbaren Stimme Bobby Dollar, seine Mitspieler und Gegenspieler ein und bringt augenzwinkernd die vergrabenen Sünden des Engels zum Vorschein.

Quelle

Wer ist der Autor?

1957 in Kalifornien geboren, studierte in Berkeley und arbeitete anschließend in hundert verschiedenen Jobs – als Rocksänger, Schuhverkäufer, Bankmanager, Zeitungsjunge, Radiomoderator, Lehrer –, ehe er mit dem "Otherland"-Zyklus zum bedeutendsten Fantasy-Autor der Gegenwart wurde.

Quelle

Wer ist der Sprecher?

Simon Jäger, geboren 1972, ist u. a. die deutsche Stimme von Matt Damon und Heath Ledger. Außerdem arbeitet der gefragte Synchron- und Hörbuchsprecher als Dialogbuchautor und -regisseur. So hat er die Dialogregie für "Collateral" (2004), "Königreich der Himmel" (2005), "Nachts im Museum" (2006), "Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2" (2006) und "Pirates of the Carribean - Am Ende der Welt" (2007) übernommen. Als Hörbuchsprecher hat er u.a. die Romane von John Katzenbach und Sebastian Fitzek gelesen. Im Hörverlag ist Simon Jäger bereits in "Die dunklen Gassen des Himmels" und "Happy Hour in der Hölle" von Tad Williams zu hören.

Quelle

Wie fand ich es?

Über Engel und Dämonen gibt es tausende Romane, Filme, Serien... kurz, das Thema ist schon recht abgenutzt. Dennoch konnte mich diese Adaption der Thematik wirklich überzeugen. Das Engel und Dämonen keine epischen Kämpfe führen (obwohl es auch einiges an Action in dieser Hinsicht gibt) sondern als Anwälte gegeneinander um die Klienten kämpfen, war etwas ganz Neues für mich. Das ganze System ist zwar noch etwas undurchsichtig und was man davon kennt wirkt recht... harsch, aber das ist ja auch nötig damit der Konflikt des Buchs funktioniert. Dennoch würde ich mir für Band 2 einige der aufgeworfenen Rätsel um das ganze Funktionieren von Himmel und Hölle wünschen.

Das ganz Mysteriöse machte die Geschichte aber auch interessant. Auch wenn sich manche Stellen ein wenig ziehen und die Handlung nicht voranzukommen scheint, wird dies durch sehr viele gegenteilige Szenen wettgemacht. Ich konnte mit Bobby mitfiebern, und miträtseln. Und vor allem gegen Ende gab es einige für mich sehr unvorhergesehene Wendungen, auch wenn man sich manche Zwischenschritte zusammenreimen konnte, auf das Endergebnis wäre ich so nicht gekommen. Ich bin sehr gespannt, wie sich diese Geschehnisse weiter entwickeln werden, denn Potenzial hat dieser Ansatz wirklich!

Bobby Dollar als Protagonist lässt mich ein wenig zwiespältig zurück. Einerseits hat er viele wunderbare Qualitäten einer guten Figur - einen speziellen Charme der für einen gewissen Wiedererkennungswert sorgt, viel Gewitztheit und Spontanität. An sich perfekt geschaffen für ein Abenteuer hin und wieder, auch wenn er mit diesem speziellen sicher nicht gerechnet hat. Doch genau dort finden sich schon die ersten Kritikpunkte - ich sah einfach zu wenige Ecken und Kanten dieser Figur. Es sind zwar Hintergründe und Persönlichkeit vorhanden und präsentiert, aber richtig fassen konnte ich die Figur nie. Sollte ich sie im Nachhinein beschrieben, blieben mir zwar grobe Charakterzüge, aber kein vollständiges Bild. Natürlich kann das daran liegen, dass dies der erste Band einer Reihe ist und Bobby noch ausgefeilter präsentiert wird, doch gerade aufgrund der Tatsache das die Ansätze und das Potenzial da sind... hat es mich ein wenig enttäuscht.

Viele andere Nebencharaktere erschienen mir jedoch als überzeugend. Vor allem von Bobbys Freunden Sam und Monica würde ich gern mehr erfahren, und die Interaktionen mit diesen beiden machen auch die meisten meiner Lieblingsstellen des Buchs aus. Gar nicht gut konnte ich allerdings mit der Liebesgeschichte, die mir zu schnell zu viel Raum einnahm. Ich spürte zwischen den Figuren anfangs durchaus Chemie und Potenzial, doch wurde mir dies zunichte gemacht, da ihre tatsächliche Kombination einfach nicht stimmig ist.

Zu überstürzt ertrinken die Szenen der beiden in Gefühlen die wie aus dem Nichts erscheinen, dementsprechend schwülstigen Mono- und Dialogen - verdarben mir grundsätzlich den Spaß an der weiblichen Figur. Wobei ihre Geschichte und ihr Charakter durchaus spannend und facettenreich dargestellt wurde, verlor ich dadurch schnell das Interesse an ihr. Leider muss ich betonen, war ich froh, dass sie nicht zu viel Raum in der Geschichte einnahm wie ich nach der längeren Interaktion der beiden recht in der Mitte der Geschichte befürchtete. Die Handlung schien sich an den entsprechenden Stellen nur noch um sie, Sex und ihre unrealistisch plötzlich aufgetauchten großen Gefühle.

Kommen wir gegen Ende doch noch zu etwas Positivem - dem Humor. Ich habe mich über weite Strecken des Romans wirklich sehr gut amüsieren und oft auch mitlachen können. Auch Simon Jäger, von dem ich bereits tolle Arbeit von "Lady Midnight" (Rezension hier) gewöhnt bin, konnte den ganzen Stil der Geschichte der nun einmal sehr von Bobbys Sarkasmus geprägt ist, authentisch vermitteln. Man kann dem Sprecher sehr gut länger zuhören, da seine Stimme angenehm und auch wandelbar ist, sodass man die verschiedenen Figuren einfach auseinander halten konnte.

Alles in allem ein vielversprechender erster Band! Ich werde die Bobby Dollar Reihe definitiv weiterverfolgen, auch wenn dieser Roman neben vielen Stärken auch seine Schwächen hat. Insgesamt überzeugt er mit Humor, einer interessanten Handlung und einer lebhaften Erzählweise über den Protagonistin, durch die auch bei ausführlicheren Hintergrunderklärungen und einer etwas zähen Handlung nicht schnell Langeweile aufkommt!

 bis Sterne

Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an das Bloggerportal Randomhouse und den Hörverlag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen