Sonntag, 31. Mai 2015

Für immer Ella und Micha

AutorIn: Jessica Sorensen
Seiten: 352
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41773-1

Worum geht's?

Während Micha sich einen Traum erfüllt und mit seiner Band auf Tour geht, ist Ella ans College zurückgekehrt. Sie sehnt sich nach Micha, aber in letzter Zeit sind die gemeinsamen Momente selten geworden. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es Ella schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha auf jeden Fall davor schützen, und eines Tages trifft sie eine radikale Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte.

Quelle

Wer ist die Autorin?

Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.

www.jessicasorensensblog.blogspot.de

Quelle

Wie fand ich es?

Heißersehnt wurde von mir dieser zweite Band, sodass ich mich besonders gefreut habe, dass ich ihn nun endlich lesen konnte. Unerwartet gut hat mir ja schon Band 1 gefallen, dessen Charaktere mir überraschend richtig ans Herz gewachsen sind, weshalb ich das Weiterverfolgen der Reihe kaum erwarten konnte. Und abschließend kann ich sagen - ein gelungener zweiter Band!

Kurz etwas zur Gestaltung, bevor ich zur Bewertung des Inhalts komme - ich finde es wahnsinnig gelungen, dass in den Covern der Sorensenbücher (zumindest war das bei den von mir bisher gelesenen immer so) eine kleine Szene aus dem Inneren des Buchs gezeigt wird. Nachdem man die Handlung kennt, bekommt die äußerliche Gestaltung da gleich eine neue Bedeutung.

Dieses Buch ließ sich wieder wahnsinnig schnell lesen. Nachmittags kam es an, ein paar Stunden später war es schon gelesen. Nicht, weil es leichte Kost wäre, sondern weil ich in Jessica Sorensens Geschichten so eintauchen kann, dass die Seiten viel zu schnell vergehen und ich am Ende gern noch so viel mehr gelesen hätte.

In "Für immer Ella und Micha" entwickeln sich die Protagonisten deutlich weiter. Sicher, man hätte es auch bei Band 1 belassen können, doch es gefiel mir, dass in dieser Fortsetzung der lange Weg behandelt wird, den es braucht, um nach einer Vergangenheit wie Ella sie hatte wieder nach vorne zu blicken. Und auch Micha, wenngleich es ihn nicht so hart traf wie sie, wird näher beleuchtet. Dabei die verschiedenen Charaktere zu verstehen half auch die Aufteilung der Geschichte auf diese beiden Figuren, die immer abwechselnd erzählten. Nach wie vor empfinde ich diese Methode als wunderbar, um auf beide genug einzugehen. Wie bereits erwähnt - beide sind mir ans Herz gewachsen, und auch wenn ich beide nicht immer sofort und perfekt verstand, kann ich sie einfach nur gern haben.
Die wenigen Nebencharaktere konnten mich wieder begeistern, insbesondere Ellas und Michas beste Freunde, Lila und Ethan. Besonders letzterer ist ein kleiner Liebling von mir geworden. Die beiden sind einfach tolle Freunde für die Protagonisten, sind aber auch eigenständige Personen. Gefallen hat mir besonders, dass auch Ellas und Ethans Freundschaft vertieft wurde, beziehungsweise ein wenig mehr davon gezeigt wurde, wie sie zueinander stehen.

Das Buch hinterließ mich gespannt auf den dritten Teil der Reihe, in dem es um Lila und Ethan gehen wird, die jetzt schon einige Rätsel aufwerfen. Mal sehen, wie mir ihre Geschichte gefallen wird - enttäuscht werde ich hoffentlich nicht, das wäre bei dieser Autorin aber auch eine echte Überraschung, da ich bisher alle ihre Bücher einfach nur geliebt habe!

Fazit - Sehr gelungen! Wer Jessica Sorensens Stil mag und mit dem ersten Band der Geschichte etwas anfangen konnte, den wird der zweite Teil höchstens mehr begeistern ;)

 Sterne
 
Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag und das Randomhouse Bloggerportal!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen